Berufs¬≠¬≠p√§da¬≠go¬≠gische Zusatz¬≠qualifi¬≠kation zur Praxis¬≠¬≠¬≠anleitung f√ľr Pflege¬≠berufe

Zusätzlich qualifizieren

Wer als Pflegefachkraft ein neues Aufgabengebiet und damit selbst die Ausbildung der einrichtungseigenen Auszubildenden √ľbernehmen m√∂chte, kann dies mit einer Zusatzqualifikation zum/zur Praxisanleiter:in erreichen.

Diese Weiterbildung wird in Teilzeit √ľber ca. 6-7 Monate hinweg (ca. 300 Stunden) absolviert.

Wichtige Infos per Klick

 Die Zugangsvoraussetzungen

Zur Aufnahme benötigen Sie:

  • eine abgeschlossene Berufsausbildung als Altenpfleger:in, Gesundheitspfleger:in, Kinderkrankenschwester/-pfleger oder Heilerziehungspfleger:in
  • eine einschl√§gige berufliche T√§tigkeit von mindestens zwei Jahren
 Die Inhalte

Die Weiterbildung zum Praxisanleiter / zur Praxisanleiterin umfasst gemäß Pflegeberufegesetz 300 Stunden. Diese setzen sich aus einem theoretischen und einem praktischen Teil zusammen.

Der theoretische Teil mit insgesamt 260 Stunden beinhaltet die Lernbereiche ‚ÄěDie Ausbildung planen und durchf√ľhren‚Äú, ‚ÄěLeistung bewerten‚Äú und ‚ÄěLernortkooperation gestalten‚Äú gem√§√ü Lehrplan f√ľr die Berufsfachschule zum Erwerb von Zusatzqualifikationen Ern√§hrung, Erziehung, Pflege.

Die Lernbereiche der theoretischen Ausbildung umfassen auszugsweise folgende Module:

  • Planung der Ausbildung
  • Mitwirkung bei der Einf√ľhrung von Auszubildenden
  • Ausbildung am Arbeitsplatz
  • F√∂rderung des Lernprozesses
  • Ausbildung in der Gruppe
  • Abschluss der Ausbildung
  • Projektmanagement
  • Rechtskunde
  • Kommunikation und Gespr√§chsf√ľhrung
  • Projektpr√§sentation

Der praktische Teil der Weiterbildung umfasst 40 Stunden Praktikum, im Rahmen praktischer Anleitungen in der eigenen Einrichtung oder in einer externen Einrichtung. Innerhalb des Praktikums finden mindestens 16 Stunden in der direkten praktischen Anleitung unter Begleitung einer Praxisanleitung mit pädagogischer Zusatzqualifikation statt.

 Die Kosten

Ihr Arbeitgeber oder Sie selbst zahlen insgesamt 2.070 Euro.

 Schlaue Fragen und Antworten

Kann ich die Weiterbildung mit meinem Arbeitsplatz vereinbaren?

Die Weiterbildung ist in Teilzeit zu absolvieren. Durch die Gestaltung der Unterrichte in Wochenblöcken können Sie dies mit ihrem Arbeitgeber entsprechend planen und vereinbaren. Bei weiteren Fragen zur Finanzierung und Organisation beraten wir Sie gerne.

Wann beginnt die Weiterbildung?

Die Termine bzw. den Zeitplan finden Sie auf dieser Seite.

Wie gestaltet sich die Abschlusspr√ľfung?

Die Weiterbildung schlie√üt mit einer Abschlusspr√ľfung ab. Diese beinhaltet eine 20-min√ľtige Pr√§sentation √ľber die Planung, Organisation, Durchf√ľhrung und Nachbereitung einer gezielten Anleitung.

Welche Qualifikation erreiche ich mit der Weiterbildung?

Sie erhalten ein Zertifikat √ľber die berufsp√§dagogische Qualifikation zur praktischen Anleitung Auszubildender in Pflegeberufen.

Wann und wie bewerbe ich mich?

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Sie können sich das entsprechende Informationsmaterial zusenden lassen oder Sie laden es aus den Downloads herunter.

Fortbildung f√ľr Praxisanleiter:innen

F√ľr zertifizierte Praxisanleiter:innen bieten wir auch Fortbildungen an.

Weitere Fortbildungen

Bild von

Schließen